Schönheit in der Vorstellungskraft

ein #pckphototalk mit @mlfchrzi

 

Von Reise-Fotografie bis hin zu kreativen Kompositionen in Pastellfarben – @mlfchrzi präsentiert all das auf seinem Instagram Feed und wir sind vernarrt in seine Bilder! Wir haben ein bisschen mit ihm über sein Leben und die Schönheit der Fotografie gequatscht.

 

Hi Ozi! Es ist schön mit dir zu reden! Magst du uns zuerst etwas über dich erzählen? Wer bist du, wo kommst du her, wo lebst du jetzt? Erzähl uns ein bisschen über deinen persönlichen Hintergrund!

Hi, ich bin Muallif Fachrozi, aber ihr könnt mich gerne Ozi nennen (fast alle meine Freunde nennen mich Ozi). Ich bin 30 Jahre alt. Mein Hintergrund ist in der Umweltingenieurwissenschaft und ich habe im Oktober 2013 meinen Abschluss gemacht. Bezüglich der Fotografie bin ich immer noch ein Amateur, aber ich liebe es wahllos Bilder zu machen. Die meisten meiner Fotos sind über das Reisen, Essen, Kunst, sowie zufällige Dinge um mich herum.

Momentan lebe ich auf der Borneo Insel in Indonesien, genauer gesagt in der südlichen Borneo-Provinz in Indonesien. Diese Provinz hat viele Inseln. In meinem „Tagebuch“ könnt ihr viele unterschiedliche Bilder sehen. Bei Interesse, schaut gerne bei meinem Instagram-Profil @mlfchrzi vorbei.

Was machst du beruflich? Wann hast du die Fotografie für dich entdeckt?

Ich arbeite als Banker bei einer Bank in meiner Stadt. Um genauer zu sein, arbeite ich in der Kreditanalyse. Die Fotografie ist nicht mein Beruf, aber ich liebe es sehr. Ich kann mir viele Sachen nur anhand eines Bildes vorstellen. Ich denke die Fotografie ist mein Ding, es ist mehr als nur ein Hobby. Durch meine Bilder hatte ich außerdem die Gelegenheit bekommen das Pickmotion Team kennenzulernen. Das ist eines meiner großen Errungenschaften im Leben, oh Gott, vielen Dank dafür!

Neben traumhaften Reise-Fotos hast du auch schon viele tolle Motive geteilt, auf denen du mit Blumen spielst! Wie hast du deinen Stil entwickelt?

Ehrlich gesagt liebe ich alles, was in Verbindung mit der Natur steht, wie etwas Blühendes, Blumen, Blätter, Farbblöcke und so weiter. Ich habe mir oft Blumen als Dekoration für mein Zuhause gekauft, aber ich fand es immer traurig zuzusehen, wie die Blumen einfach so verwelken und dann dachte ich mir… warum die Blumen nicht in einem Bild einfangen und sie etwas sein lassen, dass man für immer genießen kann? Ja! Ich schieße jetzt ein Foto!

Was inspiriert dich und wieso?

Inspiration kann überall und plötzlich kommen, sogar von Dingen in unmittelbarer Nähe. Ich versuche immer alles Mögliche als Inspiration zu sehen, und dann verändere ich es zu dem, was ich mag.

Hast du eine Lieblingsblume?

In meinem Land heißt sie Krisan oder Chrysanthemen. Der Preis der Blumen ist gut bezahlbar. Es gibt sie in vielen schönen Farben, sie ist leicht zu erhalten und sie ist richtig „fotogen“, wenn man sie aufnimmt, solltet ihr auf jeden Fall mal probieren!

Magst du uns etwas von deinem kreativen Prozess erzählen? Wie kommst du auf deine Ideen und wie editierst du deine Fotos?

Die Ideen in meinem Kopf sind so wahllos, hehe. Manchmal kriege ich es nicht hin neue Ideen für Bilder in meinen Gedanken zusammenzustellen. Alles fließt einfach und ich mache einfach das, was ich als schön empfinde und hoffe, dass es anderen genau so gut gefällt.

Ich benutze immer die App VSCOcam für Filter und SNAPSEED, um die Details zu setzen. Aber natürlich versuche ich immer natürliche Bilder zu zeigen, indem ich beispielsweise beim Fotografieren auf gutes Licht achte. Dann brauche ich auch nicht viel Zeit zum Editieren des Fotos und kann es sofort auf meinem Account hochladen.

Viele deiner Bilder haben eine wunderhübsche Komposition aus Pastell-Farben! Worauf versuchst du zu achten, wenn du Hintergründe auswählst?

Ja, ich liebe Farbblöcke in Pastell-Farben. Es macht die Betrachter glücklich. Für den Hintergrund benutze ich normalerweise übrig gebliebenes Papier von Verpackungen für Essen oder ich kaufe buntes Papier, das man an allen möglichen Orten findet. Ich möchte, dass die Leute die Freude verspüren, die ich empfinde, wenn ich Fotos mache, was mir mit farbenfrohen Hintergründen gelingt.

Wann und wieso hast du begonnen Instagram als Plattform zum Teilen deiner Bilder zu nutzen?

Ich habe 2012 angefangen Instagram zu nutzen. Am Anfang habe ich einfach alles hochgeladen, was ich wollte. Ich wusste nicht, wie man schöne Kompositionen erstellt, wie man die richtigen Farben wählt oder wie man etwas Interessantes für den Betrachter festhält. Aber mit der Zeit habe ich herausgefunden was zu meiner Persönlichkeit passt und seitdem habe ich versucht den Stil beizubehalten. Wer genau hinsieht, merkt, dass ich meine Bilder immer in quadratischer Form hochlade, weil ich denke, dass dieses Format eines der Hauptmerkmale am Anfang von Instagram gewesen ist. Instagram ist für mich eine einfache App, ich kann sie als digitales Tagebuch benutzen, ich kann viele Menschen inspirieren, viele Momente teilen und viele neue Dinge entdecken.

Hast du ein Lieblingsbild von dir, welches du mal geteilt hast? Kannst du uns die Geschichte dahinter erzählen?

Das folgende Bild ist eines meiner liebsten Fotos, das ich vor einigen Jahren erstellt und geteilt habe. Ein einfaches Objekt aber mit der tiefsten Hintergrundgeschichte. Das Bild, das ich geteilt habe, fiel mit der „13. Weltweiten Insta Meet“ Feier zusammen. Zu dieser Zeit was das Thema #LifeOnEarth. Ihr könnt die ganze Geschichte dahinter in der Bildunterschrift auf Instagram lesen, aber um es kurzzufassen, ich erkläre dort, dass die Erde immer älter wird und uns alle braucht, um für die Umwelt zu sorgen, damit sie auch in Zukunft von unseren Kindern und Eltern genossen werden kann. Ein Weg ist, den Gebrauch von Einweg-Plastiktüten zu reduzieren und stattdessen zu umweltfreundlicher Verpackung wie Stofftaschen zu wechseln, die es überall zu finden gibt.

Was denkst du über deine IG-Community, die du über die Jahre aufgebaut hast? Findest du dort viel Inspiration? Konntest du dich über Instagram mit anderen in Verbindung setzen?

Instagram hat mir viel Raum eröffnet und ich habe dort viele tolle Menschen kennengelernt. Ich habe viele inspirierende Menschen getroffen und einen Ort gefunden, an dem ich viele Geschichten teilen und mir etwas nahebringen kann, das sich normalerweise weit weg anfühlt. Durch Instagram habe ich viele Menschen kennengelernt, die für mich einen positiven Einfluss haben. Ich muss all den Content Creators auf Instagram danken, die so viele positive Veränderungen in vielen anderen Communities bewirkt haben.

Magst du uns einiger deiner lieben Instagrammer*innen nennen?

Jeder in meinem Feed kann inspirierend sein, aber um einige zu nennen, kann ich drei Accounts erwähnen, die mehr sehr inspirieren. Für Flat Lays mag ich besonders gerne @dewideong, für professionelle Food-Fotografie schaue ich gerne bei @sazhabusha vorbei und für Reise- und Lifestyle-Bilder mag ich am liebsten @aridarmapremana.

Versendest und erhältst du noch gerne Postkarten?

Ja, ich liebe es, aber das Versenden und Erhalten von Postkarten ist in meinem Land gar nicht so üblich. Ich glaube der Trend wird sich weiterhin wandeln, Menschen fangen wieder an Dinge zu mögen die einzigartig und unvergänglich sind. Ich glaube auch, dass Postkarten dazu zählen werden. Mit Postkarten können wir so ziemlich alles mit einem Bild und der Geschichte dahinter teilen. Und ja, Pickmotion zählt zu den Pionieren in diesem Bereich.

Kanntest du Pickmotion schon vor unserer Kooperation? Falls ja, wie hast du uns entdeckt?

Ehrlich gesagt kannte ich Pickmotion vorher nicht. Am Anfang war ich sehr überrascht, als ich 2016 eine E-Mail von eurem Team erhalten habe. Ich habe erst an mir gezweifelt und mich gefragt, warum Pickmotion meine Arbeit als Beitrag in ihrer Community haben wollte. Erst dachte ich, dass wir nicht zusammenarbeiten könnten aber schau an, wo wir jetzt sind! Ich hoffe, wir können immer die Inspiration mit vielen Leuten dort draußen teilen.

Möchtest du zum Abschluss noch eine kleine Anekdote oder Geschichte mit uns teilen? Du kannst uns erzählen, was immer dir einfällt!

Es gibt viele unterschiedliche Geschichten in meinem Leben, hehe. Sie sind über meine Familie, Freunde, das Liebesleben und meinen Job. Alles hat eine interessante Story. Neulich wurde ich von meiner Familie und Eltern getrennt, denn ich lebe etwas weit von ihnen entfernt. All dies geschah wegen der Pandemie und ich konnte sie für mehr als zwei Jahre nicht sehen. Schließlich entschied ich mich erst neulich dazu, etwas Freizeit von meinem Job zu nehmen und habe meine Eltern und meine Schwester wiedergesehen, die ich sehr liebe. Wegen alle dem, ist mir bewusst geworden, dass man durch die Distanz das Zusammensein viel mehr wertschätzt. Es wird einem bewusst, dass Familie alles im Leben ist und sie durch nichts in der Welt ersetzt werden kann. Ich widme dieses Interview meinen Eltern und meiner Schwester, die ich alle sehr liebe.

Du kannst viele Bilder von @mlfchrzi in unserem Onlineshop entdecken! Darunter fallen eine Auswahl an hochwertigen Klappkarten-Sets, wie „Flowery“ und „Danke!“ oder ein Set mit Photostreifen, die dir sagen „Heute ist dein Tag!“ und wunderbar als Lesezeichen benutzt werden können. Schau dich gerne um und hab viel Spaß beim Versenden unserer Karten!