Wir lieben das Reisen – egal, ob in ferne Länder oder aber in eines unserer europäischen Nachbarländer. Mit dazu gehört natürlich der kleine Nervenkitzel, der immer dann vorhanden ist, wenn man mit Fremdsprachen und Gebräuchen konfrontiert wird, mit denen man noch keine Erfahrungen hat!

An einem so vielfältigen Ort wie Europa gibt es natürlich diverse sprachliche, aber auch kulturelle Unterschiede. Diese machen sich bereits bemerkbar, wenn man sich mit einem Freund aus einem anderen Land trifft und es einen kurzen Augenblick der Verwirrung gibt – und man sich zwischen Küsschen geben, Handschlag oder einfachem ‚Hallo‘ sagen nicht entscheiden kann. Um euch ein paar unangenehme Momente ersparen zu können, haben wir für euch einige Begrüßungsrituale zusammen gesucht!

Hello in Großbritannien
Der Handschlag als förmliche Begrüßung ist sehr geläufig, unter Freunden sind auch Umarmungen beliebt. Küsschen auf die Wange gibt man sich eher selten – und wenn, dann nicht mehr als eins. Dafür wird ein Neuzugang immer der ganzen Gruppe vorgestellt.

Hej in Denmark
Ähnlich wie bei uns in Deutschland werden Freunde und Verwandte in Dänemark mit einer Umarmung, Fremde oder Bekannte mit einem kräftigen Händedruck begrüßt. In den skandinavischen Ländern gilt außerdem häufig: Wer neu zu einer Gruppe hinzustößt, muss sich selber vorstellen!

Hola in Spanien
In Spanien gibt es große Unterschiede in der Begrüßung je nach Situation. In formellem Kontext wird die Hand gegeben, in informellen Situationen begrüßen sich gerade die Frauen aber gerne mit zwei Küsschen.

Bonjour in Frankreich
In Frankreich sind Küsschen auf die Wange sehr beliebt. Wie viele ist allerdings sehr stark abhängig von der Region – in Paris ist es beispielsweise meist nur ein Kuss, in anderen Regionen hingegen sogar bis zu vier. Umarmungen sind hingegen selten.

Hallo in den Niederlanden
In den Niederlanden gibt man in der Regel zur Begrüßung die Hand. Umarmungen zur Begrüßung sind für Freunde reserviert und die Familie wird auch mal mit drei Küsschen begrüßt.

Hallo oder Bonjour in Belgien
In Belgien ist es sehr verbreitet, sich mit einem Küsschen zu begrüßen. Unbekannte werden allerdings auch oft nur mit einem ‚Hi‘ oder einem (etwas zaghaften) Händedruck willkommen geheißen.

Auch wenn wir uns jetzt in unseren Lieblingssprachen begrüßen können, ist diese Liste natürlich nur ein kleiner Anfang. Wie ihr mehr Gepflogenheiten und regionale Bräuche lernen könnt? Ganz einfach – durch’s Reisen! Für ein bisschen Reise-Inspiration schaut doch mal in unserer Kategorie #awalkthrough vorbei!