Gute Musik, Zeit mit der Familie, viel Kaffee und die Fotografie verlassener Orte – das beschreibt sehr gut unser neues, lebensfrohes und sportliches Multitalent im Bestellteam – Jenni.

Jenni ist gemeinsam mit ihren zwei Schwestern in Berlin-Marzahn aufgewachsen. Nach 25 Jahren dort, zog es die lebensfrohe Berlinerin an den Weißensee. Mit diesem Umzug näherte sich Jenni nicht nur der Pickmotion Familie, sondern gründete auch selbst eine. Vor 18 Monaten ist sie stolze Mama geworden und seit Juli diesen Jahres frisch verheiratet. Die Gründung einer Familie brachte dann auch eine berufliche Veränderung mit sich. Jenni war zwar schon seit ihrem 21. Lebensjahr Filialleiterin in einem Dänischen Bettenlager, doch jetzt nach der Elternzeit, entschied sie sich, eine neue Stelle bei uns im Bestellwesen anzutreten. Mit ihrer fröhlichen, kommunikativen Art ist sie da natürlich herzlich willkommen. Sie mag die Abwechslung am Arbeitsplatz und stellt ihr Kommunikationstalent gerne auch bei internationalen Kunden unter Beweis.

Ihre Freizeit verbringt die Berlinerin natürlich am liebsten mit ihrer Familie. Sehnsüchtig wartet sie darauf, dass ihre Tochter alt genug wird, um mit ihr zusammen Achterbahn zu fahren. Mindestens ein Freizeitpark-Besuch im Jahr ist für sie Tradition. Deshalb vermisst Sie den Spreepark auch so, denn es gibt keinen Vergnügungspark mehr in Berlin und die Fahrt zum nächstgelegenen Freizeitpark beträgt einige Stunden.

Trotzdem kann Jenni auch dem bereits geschlossenen Spreepark noch etwas abgewinnen, denn die Lost Places Fotografie ist ein Hobby, das sie mit ihrem Mann teilt. Gemeinsam mit ihm besuchte sie den bereits verlassenen Spreewaldpark, um beeindruckende Bilder der leeren, verwunschenen Fahrgeschäfte zu schießen. Dieses doch etwas außergewöhnliche Hobby ist auch der Grund für ihr vielleicht eher ungewöhnliches Wunsch-Reiseziel, denn Jenni interessiert sich für eine Reise nach Tschernobyl.

Die Berlinerin liebt es schon seit Kindertagen, immer in Aktion zu sein und ist gerne unter Leuten. Ganz anders als ihre Schwestern das machten, gab Jenni schon damals ihr Taschengeld lieber für Unternehmungen statt Kleidung aus.

Jenni freut sich immer wieder neue Dinge auszuprobieren und ist ein positiver, spontaner Mensch. Das erklärt ihre vielseitigen Aktivitäten in der Freizeit. Sie geht gerne Bouldern, fährt Snowboard und Inlineskates, spielt Gitarre und geht so oft wie möglich auf Rock Festivals und Konzerte von Bands, die sie zum Lachen bringen. Außerdem ist Jenni ein absoluter Kaffeejunkie und sogar stolze Besitzerin eines Kaffee-Vollautomaten.

Nach diesem Interview kommt es einem fast so vor, als hätten wir mit Jenni den Jackpot geknackt. Denn sie ist voller Tatendrang, positiver Energie und versprüht ganz einfach eine Lust am Leben, die ansteckend und für unser Team ein echter Hauptgewinn ist.

Jennies Lieblingskarte ist die ZG-0669-DE (mit @mr.pokee), denn das Bild weckt schöne Erinnerungen an ihren geliebten Weißbauchigel namens Nibbler, der leider vor etwa einem Jahr verstarb.