Dass sie alles andere als gewöhnlich ist, zeichnete sich schon an ihrem ersten Berufswunsch ab: Hackerin werden – so lautete der eher unübliche Traum der damals erst 8-jährigen Ambra. Glücklicherweise hat sie es sich vorerst noch einmal anders überlegt. Lernt Ambra kennen, die uns seit Kurzem als Werkstudentin im Sales mit ihrer kommunikativen und humorvollen Art unterstützt!

Geboren in Berlin und aufgewachsen in Italien, hat es Ambra nach dem Abitur zurück in die Hauptstadt verschlagen, um ab Oktober internationale Betriebswirtschaft zu studieren. Nicht nur das Studium war ausschlaggebend für ihren neuen Lebensabschnitt, sondern auch die deutsche Lebensart, die sie in Italien etwas vermisst. Italien scheint dafür aber andere, sehr gute Gegenargumente zu haben. Denn ihren neuen Lebensmittelpunkt hätte sich Ambra neben Berlin auch sehr gut in Mailand vorstellen können.

Umzüge ist Ambra bereits gewohnt. Sie pendelt nicht nur seit ihrer Kindheit zwischen Italien und Deutschland, sondern verbrachte diese kurzzeitig sogar in Asien! Neue Freunde in einer Stadt finden ist schwierig? Nicht für Ambra! Durch ihre Extrovertiertheit fällt es ihr leicht, auf neue Menschen zuzugehen. Und: Wer denkt, öffentliche Transportmittel seien nur zur Fortbewegung gedacht, der irrt. Manche Freundschaften hat die 18-Jährige nämlich im Flugzeug und in der Bahn geschlossen. Egal, ob sie auf Deutsch oder Englisch, Italienisch oder Spanisch angesprochen wird; Ambra hat in all diesen Sprachen immer eine schlagfertige Antwort parat.
Ambra ist aber nicht nur ein Sprachtalent, sondern auch sehr zielstrebig und ehrgeizig. Das erklärt ihren ausgezeichneten Abi-Notendurchschnitt von 1,0. Wir sind beeindruckt! „It’s important for me to make my younger self proud “, sagt sie.

Zu Ambras großen Leidenschaften zählen Skifahren, Sushi und Sitzplätze am Fenster im Flugzeug. Durch ihre Liebe zum Skifahren ist es naheliegend, dass sie den Winter liebt, anstatt ihn – wie andere – zu verachten. Es gibt aber auch Dinge, die bei Ambra Kopfschmerzen auslösen: Arroganz, Schokolade (man glaubt es kaum) und Achterbahnfahrten. Fragt man sie nach ihren Lebenszielen, kommen ihr schnell einige Ideen in den Sinn. So möchte sie ein Auslandssemester in Singapur verbringen und später einmal in eine verglaste Penthouse-Wohnung einziehen. Doch ihr größter Wunsch ist und bleibt, eine eigene App zu kreieren, mit der man in fremden Städten schnell neue Leute kennenlernen kann. Damit wäre ihr 8-jähigres Ich sicher auch einverstanden.

Ambras liebste Photo-Postkarte ist die ZG -0439-EN „you are my sunshine” von @pierlu__igi, weil sie immer gute Laune verspürt – besonders beim Anblick von (Sonnen-)blumen.

 

Willkommen bei Pickmotion, Ambra! Wir freuen uns, dass du Teil unseres Teams bist!