Wien – Hauptstadt Österreichs und eine der bevölkerungsreichsten Städte der EU. Die Stadt voll architektonischer Schönheit, Kultur und Lebensqualität besuchen jährlich rund 7,5 Millionen Touristen. Zurecht, denn es gibt so vieles zu entdecken!

Vor einer guten Wochen haben wir bereits mit einigen von euch beim letzten #pckwalk die Stadt – und vor allem das Museumsquartier – unsicher gemacht. Für alle, die nicht mit dabei waren, haben wir hier einige Orte herausgesucht, damit auch ihr den perfekten Wiener Insta-Shot hinbekommt (so wie unser Titelbild von @gregsideris).

Wer Wien besucht, sollte sich vor allem auf eine Bildergalerie voll architektonischer Finesse bereit machen. Die Gebäude im Stil der Gründerzeit, aber auch mit Einflüssen unter anderem aus Barock, Gotik und Jugendstil, prägen das Stadtbild und lassen sich, mit ein bisschen Glück und einer gut gelaunten Wetterfee, besonders in dieser Jahreszeit in das perfekte – goldene – Licht rücken.

Um einen Besuch des Hundertwasserhauses kommt man vor allem als Fotograf nicht drum herum. Das außergewöhnliche Haus besticht durch seine bunten Farben, die üppige Begrünung und raffinierte Eigenwilligkeit. Dank des einzigartigen Designs zählt das vom österreichischen Künstler und Architekten Friedensreich Hundertwasser erbaute Haus mittlerweile zu den beliebtesten Foto-Spots der Stadt.

Kirchen gibt es so einige in Wien und sie alle sind einen Besuch wert. Zu unseren Favoriten zählt vor allem der Stephansdom. Der Bau aus dem 12. Jahrhundert überzeugt nach einigen Treppenstufen nicht zuletzt mit einem beeindruckenden Panoramabild über die Dächer Wiens. Aber auch die Peterskirche macht als erster Kuppelbau des barocken Wien einiges her, genauso wie die gotische Maria am Gestade und die Votivkirche machen einiges her.

Auch die Universitätsgebäude sind in Wien besonders schön anzusehen. Im Jahre 1365 gegründet, ist die Universität Wien eine der ältesten und größten Unis in ganz Europa. Die alten Gebäude sind allerdings noch sehr gut erhalten, sodass vor allem die Innenräume die perfekte Kulisse für einige beeindruckende Aufnahmen bilden.

Wer es lieber modern hat, wird ebenfalls fündig: Die Wirtschaftsuniversität Wien (nebenbei gesagt die größte Europas) könnte mit ihrem neuen futuristischen Campus auch Kulisse des nächsten SciFi Blockbusters werden!

Ein Ausflug zu den beiden Schlössern der Stadt – Schloss Schönbrunn und Schloss Belvedere – darf natürlich nicht fehlen. Das Schloss Schönbrunn ist eines der wichtigsten architektonischen, kulturellen und historischen Monumente Wiens. Zu dem barocken Bauwerk gehört auch eine Gloriette, die schon allein aufgrund der atemberaubenden Aussicht den Weg den Hügel hinauf wert ist.
Beide Schlösser sind außerdem von wunderschönen Schlossgärten umgeben, die bei schönem Wetter und goldenem Laub die perfekten Orte für einen Spaziergang sind.

Teil des Schönbrunner Schlossparks ist das Palmenhaus – eine (Foto-)Oase von innen und außen. Das eindrucksvolle Gewächshaus ist bereits 137 Jahre alt, beherbergt über 4500 Pflanzenarten und ist der perfekte Ausflugsort auch für regnerische Tage.

Für alle, denen nach ein bisschen mehr Trubel ist, empfiehlt sich ein Abstecher zum Vergnügungspark im Wiener Prater. Neben den verschiedensten Achterbahnen und Attraktionen, sticht besonders das Riesenrad hervor, das mittlerweile nicht nur Wahrzeichen des Praters, sondern der ganzen Stadt ist.

Das waren unsere fotografischen Highlights & Wiener Lieblingsorte – welche werdet ihr bei eurem nächsten Besuch auf jeden Fall besuchen? Habt ihr selbst Empfehlungen? Immer her damit! Vergesst außerdem nicht, bis Ende des Monats noch eure #urbangoldenhour festzuhalten und bei Instagram zu taggen!