Die letzten beiden Monate waren hart – nicht nur für jeden einzelnen von uns als Privatperson, sondern auch ganz besonders für die Wirtschaft und vor allem den Einzelhandel. Die Notwendigkeit, dass aufgrund der aktuellen Situation nahezu alle Geschäfte schließen mussten, führte natürlich zu enormen Umsatzeinbußen und in manchen Fällen sogar zur Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz. Um nicht ganz von der Bildfläche zu verschwinden, mussten also kreative Ideen und außergewöhnliche Servicemaßnahmen her, damit trotz Schließung, weiterhin all die wunderbaren Produkte ihren Weg zu den Kunden finden. Wir haben also ein paar unserer #geilerladen Mitglieder gefragt, wie sie die Situation am besten meistern.

Zierpalast Wiesbaden

Mein Laden ist in Biebrich, dem größten Stadtteil von Wiesbaden. In der Nähe vom Biebricher Schloß mit Park und Rheinufer.

Ich habe meinen eigenen Onlineshop bereits seit 2013 und vorher über Ebay verkauft.
In der Krise war und ist es mir wichtig nicht in den Jammermodus zu verfallen. Wir als Geschäfte können noch etwas per Abholung und Lieferung verkaufen; bei vielen anderen funktioniert das leider nicht. Wichtig ist es, den Kontakt zu den Kunden zu halten und positiv zu bleiben – das ist leichter wenn man selbst im gleichen Viertel wohnt und die Leute auch beim Spazieren oder Einkaufen gehen trifft.
Hier helfen besonders gut die sozialen Medien und alle Plattformen, die Hilfe und Gutscheinverkäufe angeboten haben. Ich habe auch angeboten, Postkarten mit einem persönlichen Gruß beim Versand dazu zulegen. Ich habe die geschlossenen Zeit genutzt, um umzudekorieren und immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass man Artikel aus dem Schaufenster bestellen kann – und das über Business WhatsApp (also die Geschäftsfestnetznummer), Email, Facebook, Instagram oder per Telefon.

WhatsApp war sehr hilfreich, da einfach mit Fotos gearbeitet werden kann. Das haben die Kunden gut angenommen. Viele Kunden aus dem Ort haben nun mehr im Onlineshop gestöbert und oft nach Artikeln gefragt, die sie schon vor einiger Zeit ins Auge gefasst hatten.

Ich denke, das Wichtigste ist optimistisch zu bleiben und dies auch den Kunden zu zeigen, denn sie kommen ja in unsere Läden, um sich selbst oder anderen etwas Gutes zu tun und das muss ein positives Erlebnis sein. Vielleicht gehen wir speziellen Läden auch gestärkt aus der Krise hervor, weil viele es jetzt mehr zu schätzen wissen, so etwas noch im Viertel zu haben.

wwww.zierpalast.de

LEBENS:ART Bünde

Mein „Laden“ befindet sich in Bünde-Muckum, also außerhalb der Stadt.
Er ist vordergründig jedoch ein Online-Shop. Da aber ansässige Kunden Produkte gerne persönlich auch vor Ort stöbern möchten, gibt es eine kleine Ausstellung, die nach individueller (telefonischer) Absprache geöffnet ist. In coronafreien Zeiten finden auch kleine Events statt, aber das wird doch noch eine Weile dauern. Bestellungen können jederzeit online, per E-Mail oder Telefon (10-18 Uhr Montags bis Freitag) erfolgen. Ab jetzt können auch einzelne Kunden wieder die Ausstellung besuchen.

Zur Zeit biete ich einen kostenlosen Lieferservice innerhalb Bündes an, beziehungsweise deutschlandweit im April einen kostenfreien Versand.
Da ich leider immer noch nicht allzu oft im Internet gefunden werde, ist die Anfrage nicht übermächtig, es wird aber jetzt etwas mehr.

Ich freue mich für alle kleinen, inhabergeführten Geschäfte, die nun wieder öffnen durften. Wir müssen einfach zusammen durchhalten und positiv nach vorne schauen. Gemeinsam werden wir das bewältigen! Ich bedanke mich bei „PICKMOTION“ für die großartigen Ideen und Hilfsangebote! Ich selber werde mich weiter kräftig bemühen, meinen Kunden einige schöne Momente zu ermöglichen. Für mich persönlich ist ein starker familiärer Zusammenhalt die größte Hilfe zur Zeit.

www.lebens-art.shop

Holzwurm Lauchringen

Unser Laden befindet sich in Lauchringen, in einer kleinen aber feinen Stadt in der Nähe zur Schweizer Grenze.
Wir haben bisher leider keinen Onlineshop, aber während wir den Laden geschlossen halten mussten, haben wir einen Onlineservice angeboten, d.h. wir haben telefonisch beraten, waren über Instagram, Facebook, WhatsApp und E-Mail erreichbar. Wir haben Fotos der Produkte für unsere Kunden gemacht, damit sie sich ein besseres Bild machen können und am Abend dann die Einkäufe ausgeliefert. Das kam alles super an. Deshhalb bieten wir diesen speziellen und sehr persönlichen Service auch weiterhin an.
Wir können nur empfehlen, Ideen die man vielleicht schon lange hatte, endlich umzusetzen und vielleicht auch mal ganz neue Ideen und Konzepte anzugehen. Mit Ausdauer, Kraft und Optimismus werden wir diese Krise überwinden. Alles wird gut.

www.holzwurm-spielzeugladen.de

Wir freuen uns zu sehen, dass sich der Einzelhandel nicht unterkriegen lässt und vor allem viele kleine, inhabergeführte Geschäfte kreative Mittel und Wege finden, um ihre Kunden weiterhin glücklich zu machen und ihnen schöne, besondere Momente zu bescheren und zu ermöglichen. Wir unterstützen dies mit unserer #PickmotionLocals Kampagne, mit welcher wir auf unseren Social Media Kanälen (vor allem Instagram) auf die Angebote und Services der Läden aufmerksam machen. Ihr wollt auch bei Kampagne dabei sein? Dann schaut doch mal hier vorbei und taggt eure Angebote mit #PickmotionLocals.