Farbenfrohe Freude

ein #pckphototalk mit @erinsummer_

 

Erin Summers Arbeit dreht sich rund um farbenfrohe, heitere und kreative Bilder, die den Tag eines jeden versüßen können. Wir haben ein bisschen mit ihr geplaudert und herausgefunden, wie sie ihre Leidenschaft zur Fotografie entdeckt hat, was ihre liebste Jahreszeit ist und welche Tipps sie für aufstrebende kreative Köpfe hat!

 

Hi Erin! Es ist schön mit dir zu reden! Magst du uns zuerst etwas über dich erzählen? Wer bist du, wo kommst du her, wo lebst du jetzt? Erzähl uns ein bisschen über deinen persönlichen Hintergrund!

Hallo an alle! Mein Name ist Erin, ich bin Content Creator und Grafik Designerin und komme aus Ontario, Kanada. Ich bin in Kanada geboren und aufgewachsen und habe hier mein ganzes Leben lang verbracht. Mein Ehemann und ich haben erst neulich unsere Eigentumswohnung in der Innenstadt Torontos gegen ein 150 Jahre altes Haus auf dem Land ausgetauscht und wir lieben es!

Auf deinem Instagram-Profil steht du bist Art Director, Content Creator und Story Teller. Was genau beinhalten diese Jobs? Wann hast du mit Fotografie begonnen und gemerkt, dass du in deiner Zukunft damit arbeiten möchtest?

Als ich mich 2016 ursprünglich auf Instagram angemeldet hatte, war das mit einem anderen Account namens @erinlightfeather. Ich habe Kunst aus ethisch vertretbaren kanadischen Federn gemacht, was sehr erfüllend, aber auch eine unglaubliche Nische und viel Arbeit gewesen ist. Während ich an meinem Portfolio gearbeitet habe, hat sich meine Leidenschaft für Fotografie und das Bearbeiten von Fotos entwickelt. Ich habe mich sofort in Photoshop und den unendlichen Möglichkeiten, die dort angeboten werden, verliebt. Zu der Zeit habe ich andere Content Creators auf Instagram kennengelernt, die helle, lustige und farbenfrohe Bilder für Marken kreiert haben und ich war begeistert. Mir war damals nicht einmal bewusst, dass das möglich war! Es dauerte danach gar nicht mehr lange, bis ich mich ernster mit Fotografie und Foto-Editing beschäftigt habe. Ich startete meinen zweiten Instagram Account (der jetzt mein Haupt-Account ist) namens @erinsummer_ als eine Art Portfolio, um meine neuesten Experimente zu posten. Der Rest ist Geschichte!

Mein Job besteht aus zwei Teilen – für die kommerzielle Seite erstelle ich visuellen Content und Werbung für Marken, die auf der Suche nach verspielten und farbenfrohen Werbeinhalten sind. Ich hatte die Gelegenheit für einige tolle Unternehmen zu arbeiten, wie beispielsweise Adidas, Benefit Cosmetics, Pizza Hut und Perrier. Für meine persönliche Seite der Arbeit liebe ich es, kreative, bunte und aufmunternde Kunst zu schaffen, die ich für Grußkarten, Kunstdrucke, Poster, Puzzles etc. lizensieren lasse. Meine aller erste Lizenz Vereinbarung war mit Pickmotion und jetzt sind wir hier, drei Jahre später mit mehr als 25 Bildern, die von Pickmotion lizensiert worden sind. Ich bin so dankbar für die Möglichkeit mit so einem wundervollen Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Deine Bilder sind so farbenfroh und magisch und machen uns allein beim Anblick ganz glücklich. Wie hast du deinen Stil entwickelt? Hast du vielleicht Tipps für aufstrebende Fotografen*innen?

Danke für die lieben Worte zu meiner Arbeit! Mich haben schon immer farbenfrohe, fröhliche und heitere Bilder angezogen. Menschen zum Lächeln zu bringen und ein bisschen Freude zu verbreiten ist meine größte Leidenschaft. Meine Arbeit hat sich über die Jahre definitiv entwickelt, aber verspielte, magische Kunst mit einem Sinn für Humor war schon immer der Hauptkern von allem was ich mache. Ich starte jedes neue Werk mit einer optimistischen Sichtweise und ich nehme meine Arbeit nicht all zu ernst. Es geht hauptsächlich darum, ein Lächeln auf die Lippen der Leute zu zaubern.

Es gibt so viele Möglichkeiten für aufstrebende, kreative Köpfe ihre Arbeit der Welt zu zeigen! Trete den Sozialen Medien bei, fange an, dich mit anderen Kreativen zu verbinden und hab Spaß. Mach dir keine Sorgen darum, dass alles perfekt sein muss, denn die Entwicklung ist schon die halbe Miete. Es ist nie zu spät anzufangen, wenn du mit Leidenschaft hinter deiner Kunst stehst. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um loszulegen!

Du scheinst Regenbögen zu lieben! Inspirieren sie dich in deiner Arbeit? Was inspiriert dich außerdem und wieso?

Ich liebe Regenbögen, denn für mich verkörpern sie Hoffnung. Ich liebe Farben, Sonne, allerlei Tiere, Architektur, Retro-Nostalgie, Minimalismus, Humor und Spaß.

Magst du uns ein bisschen von deinem Arbeitsprozess erzählen? Wie kommst du auf die Ideen und wie bearbeitest du deine Bilder? Planst du vieles voraus oder magst du es lieber, Fotos spontan aufzunehmen?

Mein Arbeitsprozess ist ein kleines Durcheinander, hahaha! Ich versuche organisiert zu bleiben, aber ich lasse mich leicht von neuen Themen oder Konzepten ablenken. Ich habe einen Ordner auf meinem Schreibtisch mit Fotos und Grafik Design-Stücken, an denen ich immer wieder etwas hinzufüge, mir wieder anschaue oder etwas damit herumspiele. Manchmal kommt ein Bild ganz einfach zusammen, manchmal arbeite ich ein bisschen hier und da und das über Monate, bis es endlich „Klick“ macht.

Wenn ich mit Auftraggeber*innen arbeite, versuche ich fokussierter zu sein, denn dann gibt es eine Deadline. Während meines kreativen Prozesses, gebe ich meinen Kunden und Kundinnen die Möglichkeit so aktiv oder passiv mitzuwirken, wie sie es wünschen. Manchmal haben sie sehr konkrete Ideen wie etwas am Ende aussehen soll. Andere wollen, dass ich mich um all die kleinen Details von Anfang bis Ende selbst kümmere. Die Balance von kommerzieller Arbeit und meiner eigenen Leidenschaft hält mich motiviert und inspiriert. Mein Ziel ist, egal was passiert, etwas Charmantes zu kreieren, das Leute vom Herunterscrollen aufhält und alle zum Lächeln bringt.

Wann und weshalb hast du damit angefangen, Instagram als Plattform zum Teilen deiner Fotografien zu benutzen?

Ich habe Instagram für meine erstes künstlerisches Unternehmen benutzt und schnell bemerkt, dass es die ideale Plattform ist, um alle Art von visueller Kunst zu teilen. Bis heute kommt 99% meiner neuen Arbeit direkt aus meinem Instagram Account.

Hast du ein Lieblingsbild von dir? Kannst du uns die Geschichte dahinter erzählen?

Meine liebsten Bilder sind die, auf denen Ballons zu sehen sind. Ballons gehören zu meinen liebsten Motiven, weil sie leicht und luftig und farbenfroh sind, worum es auch in meiner Arbeit geht. (Hinweis: Ich lasse die Ballons nie in der freien Wildbahn wegfliegen, sondern setze sie über Photoshop in Natur-Szenen ein, nachdem ich diese fotografiert und editiert habe.)

Was denkst du über deine IG-Community, die du über die Jahre aufgebaut hast? Konntest du dich über Instagram mit ihnen in Verbindung setzen? Helfen sie dir dabei, neue Ideen zu finden?

Ich liebe meine IG Community, denn sie waren eines der positivsten, kreativsten und ermutigendsten Einflüsse, nach denen ich je hätte fragen können. Ich habe mich schon immer so glücklich gefühlt, mich mit anderen leidenschaftlichen Kreativen online zu verbinden. Ihren Erfolg und ihre Entwicklung über die Jahre zu beobachten war immer eine richtige Quelle der Motivation und Bewunderung für mich. Dieses Jahr habe ich weniger Zeit online verbracht, aber ich weiß immer, dass ich mich einloggen kann und liebe Freunde und Inspiration auf mich warten.

Dein Nachname ist zwar Summer, aber ist Sommer auch deine liebste Jahreszeit?

Ja, Sommer ist mit Abstand meine liebste Jahreszeit! Ich liebe die Wärme und die Sonne und die langen Tage. Wir haben eine Familien-Hütte an einem Teich in Ontario und einige meiner schönsten Kindheitserinnerungen sind die Sommertage, die ich dort mit meiner Familie verbracht habe.

Magst du uns einige deiner liebsten Instagrammer, die dich inspirieren, nennen?

Ach du meine Güte, es gibt SO viele – viel zu viele, um sie alle wirklich zu nennen. Ich liebe Illustrator*innen, Reisefotograf*innen, Grafik Designer*innen, Textildesigner*innen, Schöpfer*innen, Bäcker*innen, Content Creators… Ich habe bestimmt eine Liste mit um die 300 Favoriten! Einige davon, die mir direkt einfallen sind: @jenannhandmade, @cestmaria, @creativeamme, @lizzie_darden, @luxeandthelady

Hast du irgendwelche coolen Pläne für die Zukunft, die du mit uns teilen möchtest?

Ich bin gerade dabei meine Webseite von Grund auf neu zu gestalten, die im August an den Start gehen soll und endlich einen Shop mit Prints beinhalten wird! Hurra!

Versendest und erhältst du noch gerne Postkarten?

Das tue ich! Ganz besonders, wenn es Pickmotion Postkarten sind!

Kanntest du Pickmotion schon vor unserer Kooperation? Falls ja, wie hast du uns entdeckt?

Weißt du, ich bin mir nicht ganz sicher! Es ist jetzt schon einige Jahr her, als wir unsere Kooperation begonnen haben! Ich erinnere mich vielleicht nicht mehr, auf welche Art und Weise ich Pickmotion kennengelernt habe, aber ich weiß ganz genau, dass ich durch Pickmotion viele neue und aufregende Creators über die Jahre entdeckt habe, wovon ich einfach nicht genug kriege!

Möchtest du zum Abschluss noch eine kleine Anekdote oder Geschichte mit uns teilen? Du kannst uns erzählen, was immer dir einfällt!

Ich habe erst in meinen 30ern wirklich damit angefangen, eine Kamera in die Hand zu nehmen. Ich habe mir alles, was ich jetzt weiß, beigebracht, indem ich mir YouTube Videos angeschaut habe und mit Fotografie und Bearbeitung in meiner Freizeit herumgespielt habe. Man braucht keinen Abschluss oder viel tolles Equipment, um loszulegen, alles was man braucht ist eine kreative Ader und die Neugier, etwas Neues zu lernen. Die Möglichkeiten sind endlos und es ist nie zu spät, um anzufangen!

In unserem Onlineshop findet ihr eine große Auswahl an Motiven von @erinsummer_ in verschiedenen Sets! Unser „Bunter Geburtstag“ ist gefüllt mit schönen Motiven und bunten Klappkarten mit genügend Platz für eure Worte, während unser Postkarten Set „Crazy in Love“ eine Vielfalt an liebevollen Charakteren präsentiert! Schaut euch um und verbreitet farbenfrohe Freude an eure Lieben!