Die Top 20 Berlin Highlights von Pickmotion

#awalkthrough

 

Wie ihr sicherlich schon alle wisst, sitzt Pickmotion in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Natürlich kennen wir deshalb die besten Spots in der Stadt, die ihr unbedingt mal besuchen solltet! Hier ein kleiner Einblick zu 20 Orten in Berlin, die definitiv einen Besuch wert sind:

 

Allem voran möchten wir euch natürlich Weißensee ans Herz legen – denn dieser Ortsteil ist nicht nur super schick, dort befindet sich auch der Sitz von Pickmotion! In Weißensee gibt es schöne Altbauten sowie moderne Architektur zu entdecken und eine große Parkanlage lädt zum Entspannen und Durchatmen ein. Ein weiteres Highlight ist das Strandbad direkt im See – perfekt für eine Abkühlung an heißen Sommertagen.

In Berlin gibt es auch einige tolle Hinterhöfe zu entdecken. Eine Empfehlung von uns sind die Heckmann-Höfe in der Oranienburger Str. 32. Hier könnt ihr garantiert einige gemütliche Stunden umgeben von schönen Rosenbüschen, einem Brunnen, verschiedenen kreativen Geschäften mit Kunsthandwerken sowie Restaurants verbringen.

Heckmann Höfe fotografiert von Sina Wiltberger @heckmannhoefe

Ein weiterer beliebter Park ist der Volkspark in Friedrichshain. Hier erinnern viele Denkmale an die Geschichte der Demokratie in Deutschland und bietet viel Platz für Ruhe, als auch Sport- und Spielplätze für Kinder und Familien. Für einen gemütlichen Kaffee im Grünen bieten sich die schönen Gartencafés an.
In Friedrichshain empfehlen wir außerdem das b-ware! Ladenkino. Hier werden Videothek, Indie-Kino und Bar miteinander vereint. Etwas verwinkelt und doch charmant bietet der Laden eine große Auswahl an coolen Filmen – für Zuhause oder eben in einem Kinosaal.

Volkspark in Friedrichshain fotografiert von @berlin_visitor

Richtiges Markt-Feeling findet ihr in der Markthalle Neun im Szenekiez Kreuzberg 36. Außer sonntags haben die Tore jeden Tag von 12-18 Uhr (samstags sogar ab 10 Uhr) geöffnet und bieten allerlei Leckereien an. Dienstags, freitags und samstags findet zudem ein traditioneller Wochenmarkt in der Halle statt. Donnerstagabend (von 17-22 Uhr) kann es besonders voll werden, denn dann wird der „Streetfood Thursday“ eröffnet, bei dem es viele kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken gibt. Außerdem finden immer wieder andere Food-Events statt, wie ein Naschmarkt, Cheese Festival oder Berlin Coffee Festival. Vorbeischauen lohnt sich!

Markthalle 9 fotografiert von @julien_otte

In einer großen Stadt wie Berlin sind natürlich auch Flohmärkte nicht unüblich und auch dort gibt es viele Schätze zu ergattern. Der Flowmarkt in Neukoelln am Maybachufer – auch als „Design-Flohmarkt“ bekannt – bietet jeden zweiten Sonntag viele Stände mit Second-Hand-Kleidung, Vintage, Taschen, Kunsthandwerk, Möbeln und mehr. Dort findet jeder sicherlich einen kleinen oder auch größeren Schatz.

Für etwas Zeit zum Durchatmen empfehlen wir einen Besuch im The Greens. Ein super süßes Café bei dem man – wie der Name schon vermuten lässt – von viel Grünem umgeben ist und gemütlich Entspannen kann! Hier gibt es leckeren Bio & Fairtrade Kaffee, sowie andere Getränke und Snacks zu kaufen. Außerdem kann man auch nach einigen Pflanzen stöbern und diese mit nach Hause nehmen.

In Berlin-Mitte bietet das The Reed einen besonderen Mix aus Gastronomie und Eventlocation. Das Club-Restaurant ist bekannt für das leckere Brunch am Wochenende, aber auch für die Bar mitsamt Digital Gallery und natürlich seiner Tanzfläche. Langweilig wird es hier sicherlich nicht!

Einen Abstecher in die Natur kann man ganz einfach bei der Stadtfarm im Landschaftspark Herzberge machen. Ein Besuch ist besonders empfehlenswert, um mit jungen Kids durch die Beete zu streifen, den kleinen Vogelscheuchen die Eimer vom Kopf zu mopsen und die vielen Blüten zu bestaunen. Obendrauf gibt es dort frisches Obst und Gemüse zu kaufen und leckeres Eis zu genießen.

Zeit für eine Pause mit leckeren Snacks und kühlen Getränken? Die Hafenküche in Rummelsburg liegt direkt an der Spree und sorgt für maritimen Charme. Wenn es draußen warm wird, öffnet der Biergarten und bietet Leckeres vom Grill und viel Sonnenschein oder die perfekte Atmosphäre für eine laue Sommernacht.

Das Funkhaus in der Nalepastraße wird als „typisch Berlin“ bezeichnet. Hier kann man ein leckeres Bier direkt an der Spree genießen, leckere Pizza aus dem Steinofen kosten, eine Fähre beobachten oder sich selber reinsetzen und obendrauf tolle Konzerte erleben. Hier gibt es auch geführte Touren durch die originalen Tonstudios und Aufnahmesäle.

Für Naturliebhaber empfiehlt sich ein Besuch im Britzer Garten. Die grüne Oase ist ein weiter Landschaftspark mit einem großen See im Zentrum. Der perfekte Ort für eine Auszeit im Grünen oder sportliche Aktivitäten, sowie das Begutachten der bunten Pflanzenvielfalt. Besonders die Tulpenblüte zur Sommerzeit ist ein traumhafter Anblick. Manchmal gibt es auch coole Events wie Live-Konzerte oder gärtnerische Sonderschauen zu entdecken.

Blumen im Britzer Garten fotografiert von @_byanja_

Ein wahres Kino-Highlight erlebt ihr im Delphi Filmpalast. Das Gebäude wurde in den Jahren 1927-28 erbaut und war früher Schauplatz für herausragende Tanzorchester. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude neu erbaut, sowie vor einigen Jahren nochmals restauriert und bietet nun zahlreiche Kinofilme in retro-Ambiente an.

Für weitere urbane Abstecher empfiehlt sich der Sprengelkiez, der im Ortsteil Wedding angelegen ist. Namensgeber des Kiez ist die Sprengelstraße, welche bestückt mit vielen Bars, Cafés und Restaurants ist. Nicht weit entfernt befindet sich auch das Restaurant Chibee – wo es leckeres Korean Chicken und Beer zu probieren gibt. Im Sprengelkiez ist man auch nicht weit von der Natur entfernt. Hier kann man toll am Nordufer entlang spazieren und picknicken. Für das kühle Nass bietet sich der Plötzensee an – einer der zentralsten Berliner Badeseen bei dem man dennoch das Gefühl bekommt, ganz woanders zu sein. Etwas weiter hinter dem Plötzensee befindet sich zudem der Volkspark Rehberge wo es ausgewählte Filme unter freien Himmel im Freiluftkino zu sehen gibt.

Rehberge fotografiert von @philip_stuhpid

Wer Berlin mal von unten sehen möchte, sollte eine Berliner Unterwelten Tour besuchen. Der gemeinnützige Verein bietet Touren durch geheimnisvolle Tunnel und Bunkeranlagen, die für viele schon lange in Vergessenheit geraten sind. Neben Ausstellungsstücken gibt es auch Zeitzeugenberichte und moderne Projektionstechniken zu entdecken, die die unterirdischen Geschichten wieder ins Leben bringen.

Ein ganz besonderer Geheimtipp aus dem Hause Pickmotion ist der Teufelsberg! Eine ehemalige Abhörstation wurde umgewandelt in eine der größten Street Art Galerien der Welt und zu einer Eventlocation der besonderen Art. Besucher können außerdem an einer Führung teilnehmen, um mehr über die Geschichte zu lernen und auf der Dachterrasse des Turmgebäudes Berlin aus einer ganz anderen Perspektive sehen.

Teufelsberg fotografiert von @teufelsberg.berlin

Wir hoffen, wir konnten euch den einen oder anderen neuen spannenden Ort in Berlin vorstellen! Überzeugt euch selber mit einem Besuch und sendet euren Freunden und Verwandten einen regionalen Gruß mit unseren Pickmotion Karten, die ihr in unserem Onlineshop oder bei lokalen Einzelhändlern finden könnt!