Nebel, Regen und ein stetig wolkenbedeckter Himmel – Der Herbst hat uns nun vollständig in seine Arme geschlungen und beschert uns triste, aber auch wunderschöne, mystisch anmutende Szenerien.

Man kann es nicht mehr verleugnen, es ist Oktober und der Herbst ist da. Das Jahr neigt sich dem Ende und die Natur verwandelt sich ein letztes Mal in ein farbenfrohes Schauspiel, wenn die Bäume sich in ihre gelb-roten Kleider hüllen, bevor diese endgültig abgeworfen werden. Oktober ist Sinnbild für den Übergang zwischen Jahreszeiten, für Veränderung und geheimnisvolle Momente. Passend dazu haben wir unsere Challenge diesen Monat den #octoberpassages gewidmet und wir wollen euch diese kleinen fotografischen Leckerbissen nicht vorenthalten.

(Titelbild: @evymaquillage)

 

Ein Beitrag geteilt von Aleks (@aleksszu) am

aleksszu nimmt uns mit auf ihren morgendlichen Weg zur Universitätsbilbliothek in Warschau und zeigt uns diese farbenfrohe Oktoberpassage. Da bekommt man doch glatt selbst Lust, wieder in die Bibliothek zu schlendern.

 

Sibirien ist nicht nur Schnee und Eis, nein, es gibt auch mystisch anmutende Herbstszenerien. die_traurige_lied lässt uns teilhaben an einem ihrer Spaziergänge durch Novosibirsk.

 

Dass der Oktober in Dänemark schon kalt und eisig, dafür aber doch so wunderschön sein kann, sehen wir in diesem atemberaubenden Foto von nature_by_tina.

 

Oktober ist auch die Zeit des Verfalls, Beeren und Früchte sind im Übergang der Fäulnis und doch findet sich hier eine gewisse Schönheit des Prozesses, wie saakiri mit diesem Foto festgehalten hat.

 

Des einen Ende ist des anderen Anfang. Während die Beeren vergehen, werden diese Kastanien neu geboren und säumen oft die Wege und Straßen des Herbstes. marc_granen hat dies ganz wunderbar auf ein Foto gebannt.

 

Neblig, aber nicht ganz so kalt wie in unseren Gefilden ist es in den Bergen von Oahu in Hawaii. Der Weg auf dem Bergkamm erscheint wie eine Passage in eine andere Welt, dank dieses wunderschönen Fotos von vincelimphoto.

 

Ein Beitrag geteilt von marca311 (@marca311) am

In den meisten Städten Europas wird es jedoch trist und grau, doch auch dies hat sein ganzen eigen Oktobercharme, wie uns dieses Bild über den Dächern von Paris von marca311 zeigt.

 

Ein Beitrag geteilt von Karine B (@kabdar) am

Wer die Aussicht auf rohe Naturgewalten im Oktober genießt, der sollte sich an die Küste begeben , um solche Momente, wie diesen Übergang zwischen Meer und Himmel in Les Bergeronnes, Quebec, Kanada festzuhalten – ganz so wie kabdar.

 

Wem das aber doch alles zu nass, kalt, verregnet und neblig ist, der sollte sich eine Passage Richtung Sonne gönnen – vizaphotography macht’s vor.

Wir hoffen, euch mal wieder einen kleinen Augenschmaus bereitet und inspiriert haben. Wie jedes Mal könnt auch ihr bei unserer diesmaligen Monatschallenge mitmachen, eure Bilder mit uns teilen und mit etwas Glück sogar unser Give-Away gewinnen – einfach eure Fotos mit #octoberpassages taggen und schon seid ihr dabei. Wir sind schon ganz gespannt auf eure Fotos.