Heute gibt es einen kleinen Sneak Peak für unseren nächsten #pckwalk – und damit einen #awalkthrough Köln! Noch nie in der schönen Stadt am Rhein gewesen? Kein Problem, wir haben für euch fünf der besten Foto-Spots der Stadt mitsamt visueller Inspiration zusammen gesucht – angefangen mit unserem Titelbild von @ag_photography_dus.

Der klassische touristische Abstecher zum Fischmarkt darf natürlich nicht fehlen. Die farbenfrohen Giebelhäuser der Altstadt sind eines ihres schönsten Fotomotive und das nicht zuletzt dank ihres großen Wiedererkennungswertes. Früher wurde hier namensgebenden mit Fisch gehandelt, heute findet man vor allem Biergärten und Cafés.

Wer noch mehr Farbe vor der Linse haben will, sollte unbedingt einen Abstecher nach Ehrenfeld einplanen – hier gibt es nämlich neben diverser cooler Bars und Kneipen auch reichlich Street Art. In Ehrenfeld sind die Künstler und Gestalter zu Hause – sodass der frühere Arbeiter- und Industrievorort mittlerweile „Kreativzone“ und „Designquartier“ genannt wird.

Der Rheinauhafen lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein – und das am besten ausgestattet mit der Lieblingskamera. Die moderne, großstädtische Architektur, dabei vor allem die drei Kranhäuser, aber auch das Kap am Südkai oder der Skat-Park am Südende eignen sich hervorragend für eigene fotografische Experimente.

Ein Besuch der Hohenzollernbrücke darf natürlich nicht fehlen – gerade bei Sonnenuntergang eignet sie sich auch ideal als Standort, um Aufnahmen vom Kölner Dom zu machen. Die Stadt hat aber durchaus noch andere, fotografisch interessante Brücken zu bieten – zum Beispiel die Brücke zum Herkulesberg!

Wer sich gerne etwas künstlerischer ausprobieren mag, für den ist das Museum Kolumba eine gute Adresse. In dem vom Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfenen Gebäude ist das Fotografieren erlaubt und es lassen sich wunderbare Lichtspiele und Kompositionen finden.

Für mehr aus Köln, seid gespannt auf unsere News zum nächsten #pckwalk!